Neuigkeiten

Entwicklertagebuch: Die Zukunft von Erfinden

Es ist an der Zeit, über die allerneueste Technik in Gielinor nachzudenken. Wir haben euer Feedback wahrgenommen und kehren zurück zu Erfinden und wir brauchen euren scharfen Verstand, um die Zukunft der Elite-Fertigkeit zu bestimmen.

Seht euch an, welche Pläne Mod Ollie, Mod Deg und Mod Erator haben und denkt selbst über neue Ideen für Geräte, Maschinen und Stufen-Vorteile nach.

Schickt uns eure Ideen

Wir glauben zu wissen, auf welche Bereiche wir uns fokussieren sollten, aber wir würden gerne eure Gedanken dazu hören, ob das die richtige Richtung für euch und das Spiel ist.

Nach jetzigem Stand wird Teil 2 von Erfinden Folgendes beinhalten:

  • Vorteile für das Erreichen höherer Stufen
  • Neue Geräte, vorzugsweise über Stufe 99
  • Maschinen, die langsam bestimmte einfache Prozesse für euch automatisieren
  • Verbesserungen für euer Spielerlebnis

Wir wollen keine neuen Komponenten, Technologie-Spezialisierungen oder Gizmo-Vorteile hinzufügen, obwohl diese vielleicht in der Zukunft kommen könnten.

Hier könnt ihr aktiv werden. Wir wollen, dass ihr Ideen für Erfinden zusammenstellt, die die oben genannten Kriterien erfüllen. Falls sie gut für das Spiel und im Rahmen sind, werden wir diese Ideen umsetzen.

Geht in die Foren oder auf Reddit und teilt eure Ideen, indem ihr das folgende Format verwendet:

  • Name des Gerätes:
  • Was macht das Gerät:
  • Wie wird das Gerät benutzt:

Beachtet außerdem die folgenden Richtlinien für Vorteile von Gegenstands-Stufen:

  • Wir suchen dieses Mal nicht nach Vorteilen für das Auseinandernehmen oder das Zurücksetzen.
  • Vorteile sollten nicht so stark sein, dass ihr das Gefühl bekommt, jedes Mal bis Stufe 20 trainieren zu müssen.
  • Ideen sollten nicht so groß sein, dass die ganze Fertigkeit überarbeitet werden müsste (neues Aussehen für jeden verbesserten Gegenstand, weitere Funktionalitäten für jeden Gizmo-Vorteil, usw.) Das würde den Umfang des Projektes sprengen.

Um zum Abschluss ist eine Sache hervorzuheben: Maschinen benötigen einen bestimmten Input – und nach einer gewissen Zeit – gibt es bestimmte Ergebnisse. Ein Beispiel könnte ein automatischer Auseinandernehmer sein, der eine bestimmte Anzahl an Gegenständen nimmt und über den Zeitraum von einer Woche alle Gegenstände für euch in die Komponenten zerlegt.

Lasst euch inspirieren!

Egal, ob es nur eine aufkommende Idee oder ein „Heureka!“-Moment ist, wir brauchen euer Feedback. Lasst uns wissen, was ihr davon haltet.

Euer RuneScape-Team